Pressestimmen

Stehende Ovationen nach "Vocanta"-Konzert

Hervorragendes Gastspiel der Erlanger in der Stadtpfarrkiche von Pegnitz

10.07.2017

PEGNITZ - Bereits zum zweiten Mal gastierte der Erlanger Chor "Vocanta" in Pegnitz und bot erneut Vokalmusik von höchster Qualität.

Die 44 Sänger von "Vocanta" unter der Leitung von Joachim Adamczewski gastierten im Rahmen der Sommerkonzerte in der Bartholomäuskirche. Unter dem trockenen Titel "Motetten der Reformationszeit" boten die Erlanger Ausnahmesänger einen anspruchsvollen und beeindruckenden A-cappella-Abend mit Werken aus mehr als 300 Jahren Musikgeschichte.

Seit über 30 Jahren tritt der Erlanger Kulturpreisträger mit geistlicher und weltlicher Chormusik auf und gilt als einer der profundesten Laienchöre Frankens.

lein

Kulturpreis für Chor Vocanta

Stadtrat würdigt „hohes künstlerisches Niveau“

29.07.2016

ERLANGEN - Der Kulturpreis der Stadt Erlangen geht an den Chor Vocanta. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. Der Kulturpreis wird alle zwei Jahre verliehen.

Mit Vocanta wird ein „außergewöhnlicher Chor mit breitem Repertoire“ geehrt. Kulturreferent Dieter Rossmeissl erläutert die Entscheidung: „Mit dem Kulturpreis soll das hohe künstlerische Niveau und das nunmehr über 30-jährige Engagement des Chores gewürdigt und gleichzeitig ein Ansporn gegeben werden zur stetigen Weiterentwicklung von Vocanta.“

en

Der Fluss der Stimmen

Geistliches Konzert mit dem Chor Vocanta in Heilig Kreuz

06.05.2016

ERLANGEN - Ein herrlicher Sonnentag ging zu Ende, als der Erlanger Chor Vocanta zum „Geistlichen Konzert zum Frühjahr“ in die Heilig-Kreuz-Kirche in Bruck lud.

Chorleiter Joachim Adamczewski hatte mit seinen Sängern ein Programm zusammengestellt, das vom jubelnden Gotteslob über die Bitte um Frieden bis zum Vaterunser reichte. Noch einmal Einkehr, Besinnung auf den Ursprung allen Seins und Innerlichkeit, bevor der Frühling den Menschen wieder in die Außenwelt zieht.

CORA UITTING

Intensive Klänge

Das Jubiläumskonzert des Chors "Vocanta"

13.10.2015

ERLANGEN - Großzügiger Brauch bei Jubilaren: Am Schluss bekommt jeder Gast von "Vocanta" ein kleines Geschenk mit. Zugegeben, bei Chorjubiläen ist Derartiges verständlicherweise die Ausnahme, aber nett war's, bescherte erfreute Gesichter.

Der Chor "Vocanta" feierte mit einem anspruchsvollen Konzert sein 30-jähriges Bestehen und verschenkte am Schluss an jeden Zuhörer in der gut besuchten Heilig Kreuz Kirche eine CD aus dem Fundus der musikalisch reichhaltigen Chorgeschichte.

Grund zum Feiern haben der Chor und sein Leiter, Joachim Adamczewski wahrlich, denn "Vocanta" dürfte einer der profundesten Laienchöre - weit über die Region Franken hinaus - sein. Das stellte auch Bürgermeisterin Elsiabeth Preuss fest, die die Botschafterfunktion des Chores für die Erlanger Städtepartnerschaften, für lebendige, gelebte Austauschkultur dankend hervorhob. Zum 30-jährigen Bestehen hatte Chorleiter Adamczewski alles andere als heitere, gefällige Chorliteratur für das Jubiläumskonzert zusammengestellt: Ein hochkomplexes, anspruchsvolles A-cappella-Programm mit geistlichen Motetten und Sätzen aus etwa 300 Jahren Musikgeschichte bestimmte das Programm.

Sabine Kreimendahl